meinmodellhaus.de - individuelle Modellhaus-Bauteile Zum Warenkorb Zum Warenkorb

|Start|Wand/Dach|Fenster/Türen|Zubehör|
Bastel-Ideen
|Neuheiten|Impressum/AGB|

Bürogebäude (TT / 1:120)

Vergrößern: Bürogebäude im Maßstab 1:120

Dieses Modell-Bürohaus hat kein konkretes Vorbild. Folgende Bauteile habe ich dafür verwendet:

Du kannst in wenigen Schritten das Bürogebäude nachbauen:
Vergrößern: Wände des TT-Bürogebäudes Entgrate die Wände und steck sie zusammen. Wenn alles passt, verklebst du die Wandelemente.
Vergrößern: Raumtrenner im TT-Bürohaus Kleb die Fenster hinter die Wandöffnungen und die Zwischendecken und Raumtrenner in das Gebäude.
Kleb die Dachplatte auf die Wände auf.

nach oben

Geteiltes Pultdach-Haus (TT / 1:120)

Dieses Gebäude hat kein konkretes Vorbild. Es sind eher viele unterschiedliche Pultdach-Gebäude, die mich zum Bau dieses Modellhauses bewegt haben.

Folgende Bauteile habe ich dafür verwendet:

Mit folgenden Schritten kannst du das Modellhaus nachbauen:
Vergrößern: Zusammengeklebte Wände des TT-Modellhauses Entgrate die Wände und kleb sie zusammen. Gummibänder halten die Wände, während der Klebstoff trocknet.
Vergrößern: Eingeklebte Modellhaus-Fenster Kleb die Modell-Fenster hinter die Wandöffnungen.
Vergrößern: Messer schneidet Kante Schräg die hohe Seitenwand so an, dass die Dachfläche komplett aufliegt. Ich habe dafür ein Cuttermesser mit einer langen Klinge genutzt. Die Klinge liegt während des Schneidens auf der niedrigeren Seitenwand auf. So hat der Schnitt die richtige Neigung.
Vergrößern: Modellhaus-Anbau mit Pultdach Die vorherigen Schritte führst du auch für das zweite Pultdach-Gebäude durch.
Vergrößern: Pultdach auf Haus aufkleben Kleb die beiden Hausteile aneinander und die Dachflächen auf die Wände. Am besten wartest du zwischen den einzelnen Schritten etwas, so dass der Kleber zwischendurch trocknen kann.

Vergrößern: Pultdachhaus im Maßstab 1:120
nach oben

Einfamilienhaus mit bodenlangen Fenstern (TT / 1:120)

Vergrößern: Einfamilien-Modellhaus in 1:120

Dieses TT-Modellhaus besteht aus zwei aneinander geklebten Polystyrol-Modellhäusern mit derselben Dachneigung. Auf das Polystyrol-Gerippe habe ich mit Mauerwerk- und Dach-Muster bedrucktes Papier auftapeziert. Folgende Bauteile habe ich dafür verwendet:

Das Video zeigt das CNC-Fräsen einer Modellhaus-Hälfte aus Polystyrol.

Anhand der folgenden Bilder siehst du, wie du das Modellhaus zusammen bauen kannst:
Vergrößern: Zusammengesteckte Modellhaus-Wände und Dachflächen Prüf die Vollständigkeit der Lieferung, entgrate die über meinmodellhaus.de bestellten Wände und Dachflächen und steck sie zusammen. Wenn alles passt, verklebst du die Wandelemente (noch nicht die Dachflächen!).
Vergrößern: Modellhaus-Dachflächen zusammenkleben Verkleb eine Dachfläche einer Modellhaus-Hälfte mit der Dachfläche der anderen Modellhaus-Hälfte. Wenn der Kleber getrocknet ist, verklebst du auch die anderen Dachflächen miteinander. Den Neigungswinkel der Dachflächen bestimmst du, indem du die Dachflächen lose auf die Modellhaus-Wände auflegst.
Vergrößern: Modellhaus-Wände tapezieren Druck die Modellhaus-Tapeten aus und kleb sie auf die Polystyrol-Wände. Den Klebstoff solltest du dafür möglichst gleichmäßig verteilen.
Vergrößern: Fensteröffnungen freilegen und Modell-Fenster einkleben Leg die Öffnungen in der Modellhaus-Wand frei und kleb anschließend die Modell-Fensterrahmen und Zwischendecken ein.
Vergrößern: Modell-Dach tapezieren Schwärz die Dachfläche von innen mit einem Filzstift, tapezier die Dachfläche mit der selbstgedruckten Dach-Tapete und leg die Öffnungen frei.
Vergrößern: Modell-Dach mit Modell-Fenstern Kleb die Fenster von innen hinter die Dachfläche oder reduzier den Rand und kleb die Fenster in die Dach-Öffnung hinein.
Vergrößern: Dach auf Modellhaus aufsetzen Kleb das Dach auf die Modellhaus-Wände auf.

nach oben

Stall (TT / 1:120)

Für dieses Modell habe ich mich von einem ehemaligen Stall in der Nähe von Gütersloh (Nordrhein-Westfalen) inspirieren lassen. Für den Nachbau ist weißes Polystyrol in 1mm Stärke bestens geeignet. Die Dachfläche und die Seiten habe ich mithilfe des Konfigurators für rechteckige Fenster von meinmodellhaus.de gestaltet. Zwei Giebelfenster bilden die Vorder- und Rückseite des Schweinestalls. Die Vorderseite ist mit einem kleinen Trick entstanden: ich habe den unteren Teil vom linken Fenster einfach mit einem Bastelmesser ausgeschnitten und so zu einer Tür verlängert.

Fehlt dir noch ein Stall auf deiner Modellbahnlandschaft? Dann bau ihn anhand der folgenden Schritte zusammen:

  1. Bestell die passenden Fenster zusammen mit der Verglasungsfolie unter den folgenden Links:
  2. Kleb die Fensterseiten mit Kunststoffkleber zusammen.
  3. Druck die Dachflächen aus und kleb sie auf das Dach des Gebäudes. Wenn du die Dachfenster nutzen möchtest, kannst du das Papier an den entsprechenden Stellen wieder aufschneiden.
  4. Nutz lösungsmittelfreien Kleber, um die von dir zurecht geschnittene Verglasungsfolie hinter die Wände des Stalls zu kleben.
  5. Die weiße Farbe verleiht dem Stall ein sehr modernes Aussehen. Magst du es lieber rustikal? Dann bemal den Stall nach deinen Wünschen.
  6. Für das ländliche Ambiente sorgt eine Wiese mit Schafen. Oder Schweinen. Oder Ziegen.

Vergrößern: Stall (TT / 1:120)
nach oben

Sven Döhre, meinmodellhaus.de, kontakt@meinmodellhaus.de, Severinusplatz 1, 52080 Aachen