meinmodellhaus.de - individuelle Modellhaus-Bauteile Zum Warenkorb Zum Warenkorb

|Start|Wand/Dach|Fenster/Türen|Zubehör|Bastel-Ideen|Neuheiten|

Modell-Fenster-Bausätze

Modell-Fenster-Bausätze aus Polystyrol oder Finnpappe: So baust du richtig

Für einen Fenster-Bausatz bekommst du einerseits die aus Polystyrol gefrästen (oder die aus Finnpappe gelaserten) Fenster-Rahmen geliefert und andererseits transparente Folie, damit du deine Fensterrahmen "verglasen" kannst. Dazu führst du folgende Schritte durch:

Anleitung Schritt für Schritt

1.Leg die von mir gelieferten Materialien bereit.Leg die von mir gelieferten Materialien bereit.
2.Trenn die Fensterrahmen voneinander, indem du mit einem scharfen Bastelmesser die Haltegrate durchtrennst.Trenn die Fensterrahmen voneinander, indem du mit einem scharfen Bastelmesser die Haltegrate durchtrennst.
3.Entfern vorsichtig mit feinem (z.B. 180er) Schleifpapier oder einem scharfen Bastelmesser stehen gebliebene Späne. Üb möglichst wenig Druck aus, damit die Fenstersprossen nicht ausbrechen.Entfern vorsichtig mit feinem (z.B. 180er) Schleifpapier oder einem scharfen Bastelmesser stehen gebliebene Späne. Üb möglichst wenig Druck aus, damit die Fenstersprossen nicht ausbrechen.
4.Kleb mit einem geeigneten Kleber die Fensterrahmen auf transparente Folie.
Zur Auswahl des Klebers sieh dir bitte die Sicherheitshinweise unten an.
Kleb mit einem geeigneten Kleber die Fensterrahmen auf transparente Folie.<br>Zur Auswahl des Klebers sieh dir bitte die Sicherheitshinweise unten an.
5.Befestige die Fenster in oder hinter einer Wandöffnung mit einem geeigneten Kleber.
Zur Auswahl des Klebers sieh dir bitte die Sicherheitshinweise unten an.
Befestige die Fenster in oder hinter einer Wandöffnung mit einem geeigneten Kleber.<br>Zur Auswahl des Klebers sieh dir bitte die Sicherheitshinweise unten an.
6.Fertig.Fertig.

Sicherheit geht vor

Bitte beachte, dass es sich bei den Artikeln von meinmodellhaus.de um Zubehör für Modelleisenbahnen handelt und nicht um Kinderspielzeug. Alle Artikel von meinmodellhaus.de sind nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet, da die Artikel einatmenbare/verschluckbare Kleinteile enthalten oder scharfe Kanten/Ecken aufweisen. Durch die scharfen Kanten/Ecken besteht ein Verletzungsrisiko. Die Anwendung sollte demnach nur von Erwachsenen erfolgen.

Wähl den Klebstoff entsprechend deiner gewählten Materialien aus. Dein Klebstoff darf weder die selbstklebende Folie (aus monomerem PVC) noch die transparente Verglasungsfolie angreifen oder auflösen, also insbesondere keine Lösungsmittel enthalten. Lies am besten auf der Packungsbeilage nach, ob der Klebstoff für Kunststoffe geeignet und lösungsmittelfrei ist.

Halt die Fenster fern von heißen Gegenständen.



Steuerdateien: Produzier so viel du möchtest

(nur für erfahrene Modellbauer!)

Dieser Abschnitt ist nur dann für dich interessant, wenn du deine Fenster zuhause selber maschinell erstellen möchtest. Dazu brauchst du ein Drucker-ähnliches Zusatzgerät für deinen PC, das grob gesagt anstelle einer Tintenpatrone ein Messer bewegt und damit zum Beispiel Folie schneiden kann. Solch ein Gerät heißt "Schneideplotter".
Im Gegensatz zu den von mir ausgeschnittenen Fensterbausätzen bestellst du dann Steuerdateien zur Ansteuerung deines Schneideplotters, die ich dir nach Zahlungseingang per eMail zusende. Die Fenster darfst du dann beliebig häufig für deinen privaten Eigenbedarf ausschneiden und du kannst natürlich auch die Materialien und Farben nach deinen Bedürfnissen wählen.

Anleitung Schritt für Schritt

  1. Datei mit Schneideplotter aus Selbstklebefolie ausschneiden (du kannst verschiedene farbige und selbstklebende Folie bei meinmodellhaus.de bestellen.)
  2. Zieh die Fensterrahmen vorsichtig vom Trägermaterial ab und entfern ggf. nicht komplett gelöste Ausschnitte mit einem scharfen Bastelmesser.
  3. Kleb die Fensterrahmen auf transparente Folie. Da die Fensterrahmen aus selbsthaftender Folie sind, brauchst du hierzu keinen zusätzlichen Kleber.
  4. Vereinzel die Fenster mit einer Schere entlang der Schneidehilfen.
  5. Befestige die Fenster in oder hinter einer Wandöffnung mit einem geeigneten Kleber.
    Zur Auswahl des Klebers sieh dir bitte die Sicherheitshinweise unten an.
  6. Fertig.

Entscheide selbst

Du kannst grundsätzlich frei entscheiden, mit welchem Schneideplotter oder mit welcher Software du die Fensterrahmen schneidest. Das einzige Kriterium zum Schneiden der Dateien von meinmodellhaus.de ist, dass die Software .plt- oder .dxf-Dateien verarbeiten kann. Ebenso kannst du die Materialien der Fensterrahmen und der Verglasung frei wählen. Die nachfolgenden Hinweise sind nur als Orientierungshilfe gedacht.

Der Schneideplotter

Ein Schneideplotter Ein Schneideplotter ist ein Gerät, mit dem du Folie millimetergenau zuschneiden kannst. Es ähnelt von der Funktionsweise einem Computerdrucker mit dem Unterschied, dass anstelle einer Tintenpatrone ein kleines Messer über das Material saust. Schneideplotter gibt es schon ab ca. 300 € zu kaufen.
Die Steuerdateien von meinmodellhaus.de sind unabhängig von einem bestimmten Plottermodell.

Das Schneideprogramm

Üblicherweise bekommst du zu deinem Schneideplotter ein Schneideprogramm mitgeliefert. Falls du zu deinem Plotter kein Schneideprogramm haben solltest, dann kannst du dir zum Beispiel eine Testversion eines Schneideprogramms herunterladen. Mit einigen kannst du beliebig häufig Flächen von bis zu 100mm x 100mm schneiden.
Generell gilt: Damit du die Steuerdateien von meinmodellhaus.de mit dem Schneideprogramm öffnen kannst, muss es "HPGL" als Befehlssatz verstehen, also .plt-Dateien oder .dxf-Dateien öffnen können. Und es muss natürlich dein Plottermodell ansteuern können.

Die Selbstklebefolie für die Rahmen

Auch hier gilt, dass du die freie Produkt-Wahl hast. Aber als Modellbauer möchtest du vermutlich keine Hochglanz-Fensterrahmen an deinen Häusern haben. Daher solltest du darauf achten, matte Selbstklebefolie zu kaufen. Matte Selbstklebefolie bekommst du z.B. auf meinmodellhaus.de. Selbstklebefolie ist dünne Folie, die mit etwas Kleber beschichtet ist und auf einem glatten Trägermaterial haftet. Die Folie kannst du meist ganz leicht vom Trägermaterial abziehen und woanders aufkleben.

Die transparente Folie zum "Verglasen"

Die transparente Folie ist die "Verglasung" der Fenster für dein Modellhaus. Du kannst zum Beispiel Folie verwenden, wie sie für Overhead-Projektoren genutzt wird.

Teste selbst

Du kannst dir die folgende Testdatei herunterladen, um deinen Plotter und deine Schneidesoftware mit den Steuerdateien von meinmodellhaus.de zu testen. Eventuell musst du in deiner Schneidesoftware einstellen, dass alle Fenster zusammen 88x88 mm groß sind.

KontaktImpressumAGBDatenschutzerklärungPorto/VersandkostenZahlartenWiderrufsbelehrung